Swiss Bitcoin Conference 2024

21energy Swiss Bitcoin Conference 2024

Swiss Bitcoin Conference 2024

 

Auch dieses Jahr war die Swiss Bitcoin Conference 2024 in Kreuzlingen am Bodensee vom 24. – 27. April Treffpunkt für über 800 deutschsprachige Bitcoin Fachexpert:innen, Enthusiast:innen & alle, die noch solche werden wollen - und wir von 21energy waren mittendrin.

Mit dem Motto „Study Bitcoin!“ rückte die Konferenz die Bildung in den Hauptfokus und setzte es sich zum Ziel, über die Differenzen von Bitcoin & Altcoins, Frauen im Bitcoin-Space, Herausforderungen sowie zahlreiche weitere brandaktuelle Themen aufzuklären.

So konnten wir uns nicht nur im Rahmen fesselnder Gespräche mit Kolleg:innen und Interessent:innen über aktuelle und zukunftsträchtige Aspekte austauschen. Auch bei zwei Vorträgen unserer Founder wurden den Teilnehmer:innen neue Einblicke gegeben, Ideen entfacht & hochspannende Diskussionen initiiert.
Im Panel zum Thema Bitcoin Mining & Energiewende: Das perfekte Zusammenspiel? bot Lukas Waldner gemeinsam mit Niko Jilch, Dominik Galic, Sascha Grumbach und Christian Naef Insights in die omnipräsente Thematik von Umwelt & Energie.
Maximilian Obwexer stellte in seinem Vortrag fundierte Informationen zu Themen Mining und Abwärmenutzung bereit.

 

Interessierte konnten darüber hinaus an unserem Ausstellerstand hautnah die Funktion unseres Ofen und Ofen Pro erleben und sich so ein Bild über die unglaublich leisen Bitcoin Heizungen verschaffen.

Als ganz besonderes Highlight durften wir zudem den Bitcoin Award in der Kategorie Mining 2024 entgegennehmen und möchten uns an dieser Stelle herzlich für das grandiose Feedback bedanken.
Ebenfalls ein großes Dankeschön auch an den Veranstalter Sascha für den Einsatz und herzliche Gratulation zur gelungenen Konferenz. Wir sind auch im kommenden Jahr wieder liebend gerne mit dabei. 

Es war uns eine Freude, uns zu diesem Anlass mit der deutschsprachigen Bitcoin-Community über unsere Visionen auszutauschen und gemeinsam voller Enthusiasmus in die Zukunft von Bitcoin zu blicken!

21energy Swiss Bitcoin Conference 2024 Panel
21energy Swiss Bitcoin Conference 2024 Vortrag
21energy Swiss Bitcoin Conference 2024 BitcoinEnergie
21energy Swiss Bitcoin Conference 2024 Sustainable Heating Solutions
Hier die wichtigsten Punkte unserer Vorträge zusammengefasst:
Vortrag von Maximilian Obwexer:
  • Bitcoin-Mining ist die Absicherung des Bitcoin-Netzwerks durch thermodynamische Prozesse.
  • Jeder erhält die gleiche Bezahlung für die gleiche Arbeit im Bitcoin-Mining.
  • Ohne Bitcoin-Mining gäbe es kein Bitcoin, da es für die Validierung von Transaktionen und das Erstellen neuer Blöcke verantwortlich ist.
  • Die Hash-Rate im Bitcoin-Netzwerk hat sich im Laufe der Jahre stark erhöht, was enorme Rechenleistung erfordert.
  • ASIC-Miner sind spezialisierte Hardware für das Bitcoin-Mining, die effizienter als herkömmliche Computer oder Grafikkarten sind.
  • Bitcoin-Mining kann die Abwärme effektiv nutzen, was in einigen Fällen zu kostengünstigerem und umweltfreundlicherem Heizen führen kann.
  • In verschiedenen Ländern können Bitcoin-Miner möglicherweise sogar Geld verdienen, indem sie die erzeugte Wärme nutzen.
  • Die Energiewende strebt an, alles mit erneuerbaren Energien zu betreiben, einschließlich Heizungen.
  • Bitcoin-Mining kann dazu beitragen, die Volatilität im Stromnetz durch erneuerbare Energien auszugleichen.
  • Die Nachfrage nach Strom variiert im Tagesverlauf, was die PV-Anlagen nicht immer abdecken können.
  • Die Integration von Bitcoin-Mining in bestehende Systeme wie Stromnetzstabilisierung kann zusätzliche Einnahmen generieren.
  • Die Rentabilität von Bitcoin-Mining kann durch variable Stromtarife optimiert werden, insbesondere wenn der Strom nachts günstig ist.
  • Die Nutzung von Bitcoin-Mining als Heizung kann sich in neuen Gebäuden ohne zusätzliche Kosten rentieren.
  • Die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks hängt langfristig von Transaktionsgebühren ab, nachdem alle Bitcoins gemined wurden.
  • Die Rentabilität des Bitcoin-Minings bleibt trotz Halving langfristig stabil und wird durch steigende Transaktionsgebühren unterstützt.
  • Die Bitcoin-Mining-Hardware wird immer besser und langlebiger, was zu einer höheren Rentabilität führt.
  • Die Effizienzsteigerung bei neuen Minern verlangsamt sich, aber das langfristige Potenzial für Bitcoin-Mining bleibt vielversprechend.

 

Panel von Lukas Waldner:
  • Bitcoin Mining kann nachhaltig sein, indem überschüssige Energie für Heizzwecke verwendet wird.
  • Politische Akzeptanz von Bitcoin-Mining-Projekten kann eine Herausforderung sein.
  • Ein Ansatz für nachhaltiges Bitcoin-Mining ist die Nutzung von Abwärme für Heizzwecke.
  • Dezentralisierung des Bitcoin-Netzwerks und Nutzung von Abwärme sind Schwerpunkte für Green Mining.
  • Bitcoin-Mining kann zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Stabilisierung von Energienetzen beitragen.
  • Es ist wichtig, Bitcoin-Mining mit konkreten Nutzen für die Gesellschaft zu präsentieren, um Akzeptanz zu fördern.
  • Der Vergleich zwischen dem Aufkommen von Elektroautos und dem Aufstieg von Bitcoin verdeutlicht, wie Druck aus der Bevölkerung Veränderungen in Industrien vorantreiben kann.
  • Bitcoin-Mining kann als positiver Einfluss auf den CO2-Ausstoß betrachtet werden, insbesondere durch die Nutzung von Flare Gas und die Umwandlung in nutzbare Energie.
  • Die Kommunikation von Bitcoin im Kontext von grünen Technologien und Energieeffizienz kann Unternehmen dazu ermutigen, offener für Bitcoin zu sein.
  • Bitcoin-Mining kann dazu beitragen, CO2-Emissionen zu reduzieren, indem es alternative, nachhaltige Heizmethoden für Unternehmen ermöglicht.
  • Die Komplexität von Bitcoin erfordert ein gründliches Verständnis verschiedener Bereiche wie Technologie, Wirtschaft, Philosophie und Sozialwissenschaften, um konstruktiv darüber zu diskutieren und zu berichten.
  • Bitcoin-Mining kann die Profitabilität erneuerbarer Energien fördern und den Ausbau beschleunigen.
  • Es gibt Projekte, bei denen Bitcoin-Mining dazu beiträgt, abgelegene Gemeinden mit Energie zu versorgen, die sonst keinen Zugang dazu hätten.
  • Die Nutzung von Bitcoin-Mining zur Unterstützung von erneuerbaren Energien könnte ein wichtiger Schritt für die Energiewende sein.
  • Elektroautos und deren Aufladung stellen eine Herausforderung für das Stromnetz dar, während Bitcoin-Mining möglicherweise besser zur Steuerung von Energieverbrauch und -erzeugung geeignet ist.
  • Die Finanzierung des Bitcoin-Minings könnte sich früher als 2140 durch Transaktionsgebühren statt durch Blocksubventionen ergeben.
  • Bitcoin-Transaktionen könnten in Zukunft weniger für kleine Beträge genutzt werden, sondern eher für größere Transaktionen mit zusätzlichen Informationen.
  • Staaten haben unterschiedliche Interessen und Motivationen bezüglich Bitcoin, aber einige könnten daran interessiert sein, sich vom US-Dollar zu lösen.
  • Bitcoin-Mining gilt in der Schweiz als Einkommen und unterliegt daher steuerlichen Bestimmungen.
  • Die Platzierung von Bitcoin-Themen in großen Unternehmen erfordert oft das Vorzeigen konkreter Zahlen und Einsparungen, um das Interesse zu wecken.
  • Der potenzielle Ertrag aus Bitcoin-Mining kann auf Grundlage des Stromverbrauchs und des erwarteten Bitcoin-Preises kalkuliert werden.
  • Die Zukunft der Energieversorgung könnte eine Kombination aus Atomenergie und erneuerbaren Energien sein, je nach den Vorlieben und Bedürfnissen einzelner Länder.

 

 

3 / 3

 

Weiterleiten

Ihr Anteil kann unzählige andere inspirieren.